Hommage an einen Alltagsgegenstand: Was Einkaufslisten über unsere Gesellschaft aussagen

Fast alle Menschen tun es: Sie schreiben Einkaufslisten auf die eine oder andere Weise. Die Wiener Künstlerin Laura Nitsche (*1977) liebt diese Zeugnisse menschlichen Daseins, die sie in Einkaufswagen, auf der Straße und vor Supermärkten findet, und übersetzt diese malerisch in altmeisterliche Stillleben.

Kann man anhand von Waren eine Gesellschaft beschreiben? Wie lassen sich Müll und Lebensmittelverschwendung vermeiden? Geht die Handschrift als Kulturgut verloren und wird der Küchenvorrat in Zukunft ausschließlich Kühlschrank-Apps überlassen? Diesen Fragen geht Laura Nitsche in ihrem Werk nach. Beiträge von Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichsten Bereichen wie Kunstgeschichte, Grafologie, Statistik, Müllmanagement, Nachhaltigkeit oder Zukunftsforschung beleuchten das Phänomen Einkaufsliste mal poetisch, mal wissenschaftlich, mal augenzwinkernd.

Laura Nitsche ist freischaffende Künstlerin und unterrichtet Kunst für alle Altersstufen. Sie lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich.

Bibliographische Angaben

Laura Nitsche
Kaffeemilch Kaffee Keks Topfen Marillen
Hommage an einen Alltagsgegenstand: Was Einkaufslisten über unsere Gesellschaft aussagen

2023
144 Seiten, 96 Abbildungen in Farbe
Format 24,0 × 28,0 cm, 34,90 Euro
gebunden
ISBN 978-3-7774-4049-1
Hirmer Verlag