Qualitätszirkel in der ambulanten Versorgung

Qualitätszirkel, kurz QZ, sind fester Bestandteil ärztlicher und psychotherapeutischer Fortbildung und anerkannter Baustein der Qualitätsförderung. Der erfahrensbezogene, kollegiale Austausch in kleinen Gruppen zu selbst bestimmten Themen begleitet einen großen Teil der Ärzte und Psychotherapeuten in Ihrem Praxisalltag.

Aktuell sind fast 400 Qualitätszirkel von der KV Sachsen anerkannt. Sie beschäftigen sich mit krankheitsbezogenen Fragestellungen, Fällen aus der Praxis, dem Qualitätsmanagement oder der Praxisorganisation.

Sie möchten an einem Qualitätszirkel mitwirken, sich fortbilden und gleichzeitig regional vernetzen, Erfahrungen mit Kollegen teilen und dabei Fortbildungspunkte sammeln? Unter Dokumente finden Sie anerkannte Qualitätszirkel in Ihrer Region.

Sie möchten selbst einen Qualitätszirkel initiieren? Informieren Sie sich nachfolgend wie die KV Sachsen Sie hierbei unterstützt und von welchen Vorteilen Ihr Qualitätszirkel mit einer Anerkennung durch die KV Sachsen profitiert.

Auf Basis der Qualitätssicherungs-Richtlinien der Kassenärztlichen Bundesvereinigung sind die Grundsätze zur Anerkennung und Förderung der Qualitätszirkel im Bereich der KV Sachsen in der Leitlinie „Qualitätszirkel in Sachsen“ zusammengefasst.
 

Qualitätszirkel werden von der KV Sachsen anerkannt und gefördert, wenn folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  • feste Gruppengröße von mindestens 5 Mitgliedern der KV Sachsen und maximal 20 Teilnehmern insgesamt,

  • Kontinuität,

  • Leitung durch einen ausgebildeten Moderator,

  • kollegiale Diskussion und Anwendung von Methoden der Qualitätszirkelarbeit,

  • Themen mit Bezug zur vertragsärztlichen Versorgung,

  • Berücksichtigung evidenzbasierter Leitlinien,

  • Datenschutz und

  • Unabhängigkeit.

Ausbildung als Moderator

Für Ärzte und Psychotherapeuten, die beabsichtigen einen Qualitätszirkel zu gründen, bietet die KV Sachsen Schulungen an.

Inhalt der Schulung sind das Qualitätszirkelkonzept, Grundlagen der Gruppenleitung und Moderationstechniken sowie Empfehlungen zur strukturierten Bearbeitung von Themen wie z. B. die Patientenfallkonferenz. Gruppenarbeit und Übungen stehen bei der Ausbildung im Vordergrund.
 

Im Online-Veranstaltungskalender finden Sie unter der Kategorie Qualitätsmanagement aktuelle Termine und Veranstaltungsorte.

Anerkennung beantragen

Die Anerkennung eines Qualitätszirkels beantragen Sie mit einem entsprechenden Formular unter Dokumente mit Angaben zu dem geplanten Vorhaben.

Ihre Vorteile:

  • finanzielle Förderung der Sitzungen des Qualitätszirkels

  • Übernahme der Zertifizierung des Qualitätszirkels als Fortbildung bei den Kammern und Übermittlung der Fortbildungspunkte für die Teilnehmer

  • Veröffentlichung und Bekanntgabe des Qualitätszirkels auf Wunsch in den Medien der KV Sachsen

 

Dokumentation des Qualitätszirkels

Über die einzelnen Qualitätszirkel-Treffen müssen Protokolle angefertigt werden. Dokumentiert werden dabei insbesondere Inhalte und Themen der Sitzung, ggf. verwendete Daten und Leitlinien, aber auch Ergebnisse der Zirkelarbeit. Das Protokoll bildet die Grundlage für die finanzielle Förderung bzw. Aufwandsentschädigung des Moderators eines Qualitätszirkels und die Anmeldung als Fortbildungsveranstaltung. Zusammen mit einer Teilnehmerliste müssen die Unterlagen innerhalb von 6 Wochen nach der Veranstaltung bei der KV Sachsen eingereicht werden.

Das elektronisch beschreibbare Protokollformular und die Teilnehmerliste können unter Dokumente heruntergeladen werden.

Tutoren als Ansprechpartner für Qualitätszirkelmoderatoren

Qualitätszirkeltutoren begleiten nach dem Konzept der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) im Rahmen des Train-the-Trainer-Prinzips ihre Moderatorenkollegen methodisch sowie fachlich. Sie bilden Moderatoren aus und wirken an ihrer Weiterbildung in den entsprechenden Modulen des Qualitätszirkel-Handbuchs der KBV mit. Darüber hinaus sind die Tutoren fachliche Ansprechpartner für die KV Sachsen und arbeiten aktiv an der Weiterentwicklung der Qualitätszirkelarbeit mit.

Die Tutoren der KV Sachsen stehen den Moderatoren von Qualitätszirkeln als fachliche Ansprechpartner unter der folgenden E-Mail-Adresse gern für Fragen zur Verfügung:

qz-tutoren@kvs-lgst.de

Fortbildungspunkte für Veranstaltungen anerkannter Qualitätszirkel

Als Maßnahme zur Sicherung der Qualität in der Medizin wird die Qualitätszirkelarbeit als Fortbildung im Rahmen der Fortbildungspflicht nach § 95 d SGB V anerkannt.

Die KV Sachsen übernimmt als Service für die von ihr anerkannten Qualitätszirkel die Anmeldung der Fortbildungsveranstaltung bei der zuständigen Kammer sowie die Punkteübermittlung für die teilnehmenden Mitglieder.

Gleichzeitig kann die Qualitätszirkel-Teilnahme als Nachweis für spezifische Fortbildungsanforderungen im Rahmen von Verträgen oder Qualitätssicherungsvereinbarungen dienen.

 

Ihre Ansprechpartner

Postadresse:
Kassenärztliche Vereinigung Sachsen
Postfach 24 11 52
04331 Leipzig