Vereinbarung zur Abgeltung von Sachkosten zur Durchführung der sonographisch gesteuerten Punktion der Endometriosezysten

zwischen den Verbänden der Krankenkassen in Sachsen und der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen; Dresden, den 07.10.2009

 

"Gegenstand dieser Vereinbarung ist die Vergütung und Abrechnung von doppellumigen Ovarialbiopsienadeln (OPU-Kanülen) zur Durchführung der sonographisch gesteuerten Punktion der Endometriosezysten für Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung im Freistaat Sachsen.

Die Abrechnung der doppellumigen OPU-Kanülen gemäß dieser Vereinbarung erfolgt ausschließlich im Rahmen der kurativen Diagnostik und Behandlung." (§ 1 Abs. 1 o. g. Vereinbarung)

gültig ab 01.10.2009 bis 31.12.2023

Zurück zur Übersicht
Ihre Ansprechpartner

Landesgeschäftsstelle